Tag Archives: hostingas

Post vom freundlichen Inkassobüro II

Damit meine litauischsprachigen Freunde und Bekannten auch was zu lesen haben, kann ich ja mal die unverlangt per eMail zugesandte Korrespondenz des netten Inkasso-Heinz’en veröffentlich.

Da mir hier mit Presse gedroht wird, mach ich das doch gleich ohne Drohung und veröffentliche das gleich.
Dies hier war die erste eMail vom 26.Okt. 2011

IĮ Šilko spalvos
Utenos m., J. Basanavičiaus g.   100 -33

2011.10.25

                 Vilnius

 

 

 

 

PRIMINIMAS (Nr. 11-15-652)

 
Į mūsų įmonę kreipėsi Uždaroji akcinė bendrovė “BALTNETOS KOMUNIKACIJOS” dėl Jūsų įsiskolinimo.Primename, kad IĮ Šilko spalvos skola šiam kreditoriui yra 466,25 Lt.

Sumokėjus nurodytą skolos sumą arba pateikus UAB „Gelvora“ dokumentus, paneigiančius skolos buvimą, per 3 darbo dienas nuo šio priminimo gavimo, faktas dėl netinkamo Jūsų finansinių įsipareigojimų vykdymo kreditoriui Uždaroji akcinė bendrovė “BALTNETOS KOMUNIKACIJOS”, neįtakos Jūsų dalykinės reputacijos ir tolimesnių verslo santykių.

Neatlikus minėtų veiksmų per 3 darbo dienas nuo šio priminimo gavimo, UAB „Gelvora“ pradės skolos išieškojimo procedūrą iš IĮ Šilko spalvos.

Išsamiau apie mus www.gelvora.lt

Visais klausimais prašome kreiptis žemiau nurodytą asmenį.

Pagarbiai,

Kreditų valdymo specialistas
Exxx Xxxx

tel. 8 (5) 2738787
faks. 8 (5) 2738788
e-paštas: e.xxxxxxx@gelvora.lt

Damit das für den “Kreditspezialisten” nicht zu peinlich wird, habe ich die blauen Bestandteile seines Namens mal ausge”X”t.
Die restlichen Angaben sind öffentlich jedem zugänglich und somit nicht vertraulich oder so.
(Ich habe die mails einfach aus Thunderbird kopiert und fremdschäme mich ausdrücklich dafür, daß diese Honks HTML-eMails und auch noch per Outlook versenden)

Hier sind wir noch bei 466.25 Litas^^

 

Dann folgte meine eMail an Ihn, in der ich ihm sagte, er soll gefälligst seine Korrespondenz per Briefpost an meine Unternehmensadresse schicken und das ich keine weiteren eMails von ihm zur Kenntniss nehmen würde.

 

Natürlich war ihm das scheissegal und er schickte am nächsten Tag, am 27. Okt., eine weitere eMail (s. Post vom freundlichen Inkassobüro) in der er meinte, er hätte das auch per Briefpost verschickt.

Seltsamerweise kam bis heute kein Schreiben an. Da wollte wohl jemand am Porto sparen…

 

Und dann kam am 02. Nov. die 3. eMail an:

IĮ Šilko spalvos
Utenos m., J. Basanavičiaus g.   100 -33

2011.11.02

                 Vilnius

  

ĮSPĖJIMAS (Nr. 11-15-652)

 
Pranešame Jums, kad remiantis pavedimo sutartimi Nr. 11-15-652, Uždaroji akcinė bendrovė “BALTNETOS KOMUNIKACIJOS”  (toliau – klientas) įgaliojo UAB “Gelvora” imtis visų reikiamų ir teisėtų veiksmų įsiskolinimui bei kliento patirtoms skolos išieškojimo išlaidoms iš Jūsų įmonės išieškoti. Primename, kad Jūsų finansinis įsiskolinimas klientui šio įspėjimo parengimo dienai vis dar yra  884,14LtNepaisant nuolatinių UAB „Gelvora“ raginimų, Jūs nevykdote aukščiau nurodytų finansinių įsipareigojimų klientui, sąmoningai vengiate atsiskaityti, įvairiais būdais išsisukinėjate nuo skolos bei pastarosios išieškojimo išlaidų apmokėjimo.

Informuojame, kad Jums nesumokėjus skolos bei pastarosios išieškojimo išlaidų arba neatvykus į UAB „Gelvora“ buveinę per 2 darbo dienas nuo šio įspėjimo gavimo dienos, būsime priversti:

  • Įtraukti Jus į SKOLININKŲ REGISTRĄ,
  • Informuoti apie tai suinteresuotas valstybės, finansines ir kredito institucijas,
  • Paskelbti apie netinkamą Jūsų atsiskaitymą per masines informavimo priemones,
  • Inicijuoti ikiteisminį tyrimą dėl galimai nusikalstamos Jūsų veiklos.

Visos šios ir daugelis kitų teisinių priemonių bus panaudota palaipsniui iki visiško skolos bei pastarosios išieškojimo išlaidų sumokėjimo dienos.

Informacija apie Jūsų įsiskolinimą bei skolos išieškojimo išlaidas naudojama mokumo įvertinimo bei įsiskolinimų valdymo tikslais.

Atsiskaičius su klientu, prašome apie tai informuoti mus, atsiunčiant mokėjimą patvirtinantį dokumentą žemiau nurodytu faksu.

Išsamiau apie UAB „Gelvora“ – INTERNETO svetainėje http://www.gelvora.lt

Pagarbiai,

Kreditų valdymo specialistas
Exxx Xxxx

tel. 8 (5) 2738787
faks. 8 (5) 2738788
e-paštas: e.xxx@gelvora.lt

Wie man sieht, hat sich die Summe schon auf 844.14 Litas erhöht.

Keine schlechte Steigerung! Immerhin 377.89 Litas oder rd. 110.00 EUR für 2 Textbaustein- eMails^^

Read more …

Password recovery mal anders

Wer kann mir mein Passwort wiederbeschaffen, bzw. mir ein neues Passwort setzen?

 

Die zugesandten Zugangsdaten

Zugangsdaten zu meinem vServer

Hier ein Foto der eMail von Baltnet an mich mit den Zugangsdaten zum vServer. Ich kann gerne auch noch mehr Nachweise beibringen, die mich als derzeitigen Mieters des vServers und der darauf konnektierten Domain ausweisen. Nicht, daß noch jemand denkt, ich rufe hier auf fremde Leute zu hacken – nein:

Ich rufe zu einem Password recovery unter Freunden auf.

(Es gibt auch 3 nutzlose Trostpreise, die ich unter allen verlose, die mitmachen. Hint: Was hat der Kater um den Hals?)

 

Hier meine Zugangsdaten zu meinem vServer, gehostet bei baltneto in Vilnius/Kaunas:

IP: 92.62.132.29

SSH: user: root | passwd: HbrD9fXvAT

FTP: host: 92.62.132.29 | user: silkospalvos_lt | passwd: Jf4E29cG

MySQL: host: localhost | user: root | passwd: ptnLvf3Fr

 

 Wie es dazu kam? Hier die lange Vorgeschichte (für Nerds stark gekürzt)

Authentification failed

Seit Monaten – seit Mai – warte ich darauf, von meinem Hoster Baltnetos ein neues Paßwort für meinen vServer zu bekommen, damit ich darauf arbeiten kann. Gibts nicht? – Hier schon!

Zudem wurde ich daran erinnert, die noch ausstehenden 2 Monatsmieten für den Server zu begleichen… aber natürlich zahle ich gerne für Leistungen die ich nicht nutzen kann. Ich meine…Hey! Was solls? Ich habe den Server nach 1 Monat Nutzung nicht mehr nutzen können, weil ich denen sagte, sie sollen doch bitte ein Backup einspielen.

Dafür bestehen sie auf Erfüllung meines Jahresvertrages. Ist ja schließlich kein Grund nicht zu zahlen, wenn man seit Mai 2011 den vServer nicht mehr nutzen kann.

Immerhin wurde mir heute die Gnade zuteil, vom Direktor der Zweigstelle Kaunas eine eMail zu bekommen… Aber das stand auch nur drin, daß mir Baltnetos die Hardware zur Verfügung gestellt hat und ich darauf zugreifen kann. Was da Softwaremäßig läuft geht ihn nicht an. Ende Gelände.

Da mir nun der verehrte Herr Direktor schriftlich – mit Stempel und Unterschrift – versichert hat, daß ich Zugang zu dem vServer habe, muß dem wohl so sein. Anscheinend bin ich einfach zu dämlich meine Daten in Fillezilla, WinSCP und Tunnelier einzugeben, weshalb ich mich entschlossen habe mich doch mal an Leute vom Fach zu wenden:

Bitte loggt Euch doch mal mit den obenstehenden Daten auf meinem vServer ein!

Es wäre sehr nett, wenn Ihr einen Kommentar hinterlassen würdet, ob es Euch gelungen ist Euch mit den Daten einzuloggen – ich bin nämlich zu dumm dazu. Wenigstens sagen mir das die Mitarbeiter von Baltnetos immer wieder mal…

Falls Ihr Euch natürlich auch nicht einloggen könnt… dann muß mich der Herr Direktor entweder schändlich angelogen haben oder er hat auch keine Ahnung von dem, was auch immer er da bei Baltnet treibt.

Kommentiere diesen Artikel