Password recovery mal anders

Wer kann mir mein Passwort wiederbeschaffen, bzw. mir ein neues Passwort setzen?

 

Die zugesandten Zugangsdaten

Zugangsdaten zu meinem vServer

Hier ein Foto der eMail von Baltnet an mich mit den Zugangsdaten zum vServer. Ich kann gerne auch noch mehr Nachweise beibringen, die mich als derzeitigen Mieters des vServers und der darauf konnektierten Domain ausweisen. Nicht, daß noch jemand denkt, ich rufe hier auf fremde Leute zu hacken – nein:

Ich rufe zu einem Password recovery unter Freunden auf.

(Es gibt auch 3 nutzlose Trostpreise, die ich unter allen verlose, die mitmachen. Hint: Was hat der Kater um den Hals?)

 

Hier meine Zugangsdaten zu meinem vServer, gehostet bei baltneto in Vilnius/Kaunas:

IP: 92.62.132.29

SSH: user: root | passwd: HbrD9fXvAT

FTP: host: 92.62.132.29 | user: silkospalvos_lt | passwd: Jf4E29cG

MySQL: host: localhost | user: root | passwd: ptnLvf3Fr

 

 Wie es dazu kam? Hier die lange Vorgeschichte (für Nerds stark gekürzt)

Authentification failed

Seit Monaten – seit Mai – warte ich darauf, von meinem Hoster Baltnetos ein neues Paßwort für meinen vServer zu bekommen, damit ich darauf arbeiten kann. Gibts nicht? – Hier schon!

Zudem wurde ich daran erinnert, die noch ausstehenden 2 Monatsmieten für den Server zu begleichen… aber natürlich zahle ich gerne für Leistungen die ich nicht nutzen kann. Ich meine…Hey! Was solls? Ich habe den Server nach 1 Monat Nutzung nicht mehr nutzen können, weil ich denen sagte, sie sollen doch bitte ein Backup einspielen.

Dafür bestehen sie auf Erfüllung meines Jahresvertrages. Ist ja schließlich kein Grund nicht zu zahlen, wenn man seit Mai 2011 den vServer nicht mehr nutzen kann.

Immerhin wurde mir heute die Gnade zuteil, vom Direktor der Zweigstelle Kaunas eine eMail zu bekommen… Aber das stand auch nur drin, daß mir Baltnetos die Hardware zur Verfügung gestellt hat und ich darauf zugreifen kann. Was da Softwaremäßig läuft geht ihn nicht an. Ende Gelände.

Da mir nun der verehrte Herr Direktor schriftlich – mit Stempel und Unterschrift – versichert hat, daß ich Zugang zu dem vServer habe, muß dem wohl so sein. Anscheinend bin ich einfach zu dämlich meine Daten in Fillezilla, WinSCP und Tunnelier einzugeben, weshalb ich mich entschlossen habe mich doch mal an Leute vom Fach zu wenden:

Bitte loggt Euch doch mal mit den obenstehenden Daten auf meinem vServer ein!

Es wäre sehr nett, wenn Ihr einen Kommentar hinterlassen würdet, ob es Euch gelungen ist Euch mit den Daten einzuloggen – ich bin nämlich zu dumm dazu. Wenigstens sagen mir das die Mitarbeiter von Baltnetos immer wieder mal…

Falls Ihr Euch natürlich auch nicht einloggen könnt… dann muß mich der Herr Direktor entweder schändlich angelogen haben oder er hat auch keine Ahnung von dem, was auch immer er da bei Baltnet treibt.

Kommentiere diesen Artikel

 

Notice: This work is licensed under a BY-NC-SA. Permalink: Password recovery mal anders

3 Comments

  1. Alex sagt:

    hihi, es gibt noch andere wege aber die sind legal, illegal.. scheissegal..
    was läuft denn da fürn php? :twisted:

    • catcat sagt:

      php? Keine Ahnung. Ich glaube, das war irgendwie v5.nochwas. Is schon so lange her, seit ich auf dem Server war.

  2. Fun74 sagt:

    Also ich hab’s auch gerade probiert und ein einloggen per FTP ist nicht möglich, ich glaub das Passwort, IP Adresse, oder der USER Name ist Falsch.

    Gruß Fun74 :grin: